========== Rezept – nach Meal-Master

Titel: Hamburger Aalsuppe
Kategorien: Fisch
Menge: 4 Portionen

1,5 Liter Brühe
500 Gramm Aal
2 Birnen
15 Backpflaumen
30 Gramm Butter
40 Gramm Mehl
Petersilie
Bohnenkraut
Lauch
Kerbel
Majoran
Thymian
Salbei
Estragon
Selleriewurzel
Zwiebel
3 Mohrrüben
50 Gramm grüne Erbsen
2 Lorbeerblätter
Pfefferkörner
Essig
Salz
Weißwein
Zucker
Zitrone
1 Eigelb

============================ QUELLE ============================
Erfasst am: 04.05.2010
Hans-Jürgen Lukaschik

Aal häuten und in Stücke schneiden, gesalzen etwa 1 Stunde ruhen lassen. In der Zeit die in Stücke geschnittenen Birnen und die Pflaumen mit etwas Weißwein, Zucker und Zitrone weich dünsten.
Das kleingeschnitte Gemüse und die Kräuter in der Brühe ziehen lassen.
Eine helle Einbrenne aus Butter und Mehl erstellen, mit der Brühe aufgießen und durchkochen.
Die Aalstücke in Essigwasser, dem man Lorbeerblätter, Zwiebelwürfel und Pfefferkörner beigefügt hat, langsam gar ziehen lassen.
Zuletzt nimmt man sie aus der Flüssigkeit, legt sie in eine heiße Terrine, gibt die Birnen mit der süßen Weinsoße hinzu und gießt dann durch ein Sieb die heiße Fleischbrühe, die man mit dem Eigelb gebunden hat, darüber.

Das Beste daran: Man muss sich nicht streng an das Rezept halten.
Ich persönlich bereite eine helle Suppe mit Zwiebeln, Gewürzen und viel Dill, in der ich die Aalstücke gar ziehen lasse.

=====

   Sende Artikel als PDF   

Drucke diesen Artikel
Albizia Theme designed by itx
This site is protected by WP-CopyRightPro