MMMMM—– Recipe via Meal-Master ™ v8.06

Titel: Forelle ‚graved Art‘
Kategorien: Fisch, Süßwasser, Forelle
Portionen: 2 Portionen

2    Forellen; je ca. 500 g
40 g  Salz, grob
20 g  Zucker
1/2 TL Koriander; grob gemahlen
1/2 TL Pfeffer; grob gemahlen
1 Bund Koriander, frisch

MMMMM—————————QUELLE——————————–

— Leichte Küche
— Gepostet von Joachim M. Meng, 08.10.1994

Die Forellen vorsichtig filetieren. Kopf und Gräte mit Schwanzflosse zum Dekorieren aufbewahren.
Das Salz mit dem Zucker, dem gemahlenen Koriander und dem Pfeffer mischen.
Die Korianderblätter hacken.
Die Forellenfilets mit der Salz-Gewürzmischung einreiben und mit den Korianderblättern bestreuen.
Die Hälfte der Forellenfilets mit der Hautseite nach unten auf eine passende Platte mit Rand legen. Die restlichen Filets mit der
Hautseite nach oben so darauf legen, dass der dicke Teil auf dem flachen Teil der anderen Filets zu liegen kommt. Mit einem Brett abdecken und leicht beschweren.
In Klarsichfolie einschlagen und im Kühlschrank 48 Stunden beizen.
Während dieser Zeit mehrmals wenden. Die marinierten Forellenfilets vor dem Servieren wieder an die Gräte setzen. Schwedische Senfsauce und getoastetes Roggenbrot sind klassisch dazu.

MMMMM

   Sende Artikel als PDF   

Drucke diesen Artikel
Albizia Theme designed by itx
This site is protected by WP-CopyRightPro